DR. BASTIAN ULLRICH - berufliche Kurzzusammenfassung und Lebenslauf

Nach meiner Promotion am Lehrsstuhl für Sozial- und Wirtschaftspsychologie der LMU-München, bei dem ich 2009 auch meine Ausbildung zum psychologischen Trainer sozialer Kompetenzen abschliessen durfte, konnte ich durch die Kooperation mit verschiedenen Unternehmensberatungen und  Unternehmen wie Siemens, Pfizer, Lidl, Saturn, EON, Deloitte, Tentamus oder Eitle-Hoffmann zahlreiche Erfahrungen  bei der Planung, Gestaltung, Durchführung und Evaluation von Seminaren, Trainings und Workshops zu verschiedensten  Themenbereichen der Führung und Kommunikation sammeln.

 

Ergänzt wurden diese Einblicke durch meine langjährige Tätigkeit als Lehrbeauftragter in verschiedenen Bildungsinstitutionen, die vom Lehrstuhl für Sozial- und Wirtschaftspsychologie der LMU München über das Center for Leadership and People Management, dem Internat Schloß Salem, der Doepfer Schule München, der Volkshochschule,  der Hochschule München bis zu meinem derzeitigen Lehrauftrag an der Fachhochschule für Ökonomie & Managemen reichen, an der ich nun seid 2016 als Dozent für verschiedene Bereiche der Wirtschaftspsychologie tätig bin.

 

LEBENSLAUF

Ausbildung, Tätigkeiten, Erfahrungen

 

Seit 03/2016: Dozent an der FOM (Hochschule für Ökonomie und Management) für die Module Gesprächskompetenz (Coaching & Beratung), Psychologische Handlungskompetenz, Sozialpsychologie, Arbeits- und Organisationspsychologie, Change Management, Personal- und Organisationsentwicklung, Allgemeine Psychologie, Differentielle Psychologie,  Wirtschaftspsychologie, Verhandlung & Moderation, Zeitmanagement & Selbstorganisation.

 

2009 - heute: Psychologischer Trainer und Berater mit dem Fokus auf soziale Kompetenzen, werteorientierte Mitarbeiter- und Unternehmensführung, (wertschätzende) Kommunikation, authentische Selbstdarstellung, Positive Psychologie und Persönlichkeitsentwicklung.

 

seit 2018: regelmässiger Redner und Seminarleiter an der Volkshochschule München (Bereich Führung)

Vorträge:  "Die Kunst authentisch zu sein",  "Arbeit 4.0 - Führung in der neuen Arbeitswelt", "Positive Psychologie für Führungskräfte"
Seminare: "Sozialpsychologie für Führungskräfte",

"(Laterale Führung) - Führung ohne Vorgesetztenfunktion"

 

2015:  Promotion zum Dr. phil in Sozialpsychologie zur „Theorie der gelernten Sorglosigkeit“  bei Prof. Dr. Dieter Frey (magna cum laude).

 

seit 04/2015: Dozent für Psychologie und psychosozialer Berater für Physiotherapeuten an der Döpfer-Schule München.


04/2014-10/2015:  Dozent für Psychologie am Internat Schloss Salem (Salem Kolleg).

 

2010-2012: Seminarleitung des  Kooperationsprojekts „Change Management“ in Zusammenarbeit mit der Unternehmensberatung Breitenstein, dem Führungszentrum München und  Unternehmen wie Siemens, EON oder Pfizer.


2009 - 2016:
Trainer am „Center for Leadership and People Management - Abteilung  für wissenschaftliche Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte“ der LMU München.

 

2007-2012:  Lehrbeauftragter am Lehrstuhl für Sozial- und Wirtschaftspsychologie (Seminar: "Sorglosigkeit, Optimismus und Risikoakzeptanz")

 

2007-2009: Ausbildung zum Psychologischen Trainer sozialer Kompetenzen bei  Prof. Dr. Dieter Frey am Lehrstuhl für Sozial- und Wirtschaftspsychologie der LMU München.

 

1999-2015: Nebentätigkeit als Barkeeper, Schichtleiter, Betriebs- und Produktionsleiter von ca.  200 Konzerten mit bis zu 3000 Zuschauern im und für das ATOMIC CAFE -  langjährige Erfahrung im Management von Gästen, Künstlern, Veranstaltern und Tourbegleitern aller Art

 

Studium der Erziehungswissenschaft, Soziologie und Arbeits- und Organisationspsychologie an der LMU-München

 

VERÖFFENTLICHUNGEN:

Frey, D., Ullrich, B., Streicher, B., Schneider, & E., Lermer. Theorie der gelernten Sorglosigkeit. In D. Frey & H.-W. Bierhoff (Hrsg.) Enzyklopädie der Psychologie - Sozialpsychologie. Götting